Facebook Werbung schalten für Online-Kurse mit Marvin Flenche

von | Jul 9, 2018 | 0 Kommentare

[mashshare]

Die Strategie für profitable Facebook Werbung mit Infoprodukten

Viele Strategien hat Marvin Flenche von Unet Marketing versucht, um seine Online-Kurse zu verkaufen. Leider meist ohne Erfolg. Irgendwann fing er an Facebook Werbung zu schalten.  Er verbrannte sehr viel Geld.

Doch nach wochenlanger Recherche und Weiterbildungen in den USA perfektionierte er eine Strategie, welche ihm ermöglicht aus 1 € mehr als 1 € zu machen. Wieder und Wieder.

In diesem Beitrag erfährst du diese Strategie, um deine Online-Kurse und Produkte profitabel über Facebook Werbung zu verkaufen.

Was du lernst:

  • Wie Marvin Flenche sein Online-Business startete [3:42]
  • Welche Facebook Ads Strategie Marvin verwendet, um seine Online-Kurse profitabel zu verkaufen [6:42]
  • Was die wichtigsten Metriken und Kennzahlen bei Facebook Werbung sind [32:48]

Shownotes / Links der Episode


Es wäre ein Traum, wenn du mir eine Podcast-Bewertung gibst. Gib dein ehrliches Feedback ab und hilf mir den Podcast noch besser zu machen. Ich lese alle Bewertungen. Danke 🙂

Zusammenfassung:


Bevor du Facebook Werbung schaltest: Die 3 Bestandteile eines guten Angebots

  1. Großartiges Produkt: Warum hast du die „Wunderpille“ für das Kundenproblem?
  2. Großartige Transformation: Was bringt die „Wunderpille“, die du verkaufst?
  3. Großartiger Preis: Was ist die Transformation deinem Kunden wert und zu welchem Preis kann er sie bei dir kaufen?

 

Die 3 größten Fehler der Leute beim Facebook Werbung schalten:

  1. Sie kennen die Zielgruppe nicht
  2. Sie bestimmen die Zielgruppe zu eng
  3. Sie schreiben eine schlechte Sales Copy (Verkaufstexte)

 

Wie du Facebook Werbung schalten solltest nach Marvin Flenche

Mache nicht die 3 größten Fehler:

  1. Zielgruppe -> Gründe eine Facebook Gruppe und lerne deine Zielgruppe kennen, indem du ihnen schreibst oder mit ihnen interagierst
  2. Zielgruppe zu eng -> Schalte Facebook Werbung auf ein „Ködervideo“ – Ganz ohne Targetierung schaltest du Ads auf dieses Video, in dem du dein Thema grob vorstellst. Dann lässt du den Facebook Algorithmus arbeiten, der auf Video Aufrufe optimiert und dir die Leute sucht, die dein Video am längsten schauen, die es also interessiert.
  3. Schlechte Verkaufstexte -> Intuition bei Verkaufstexten wallten lassen. Nutze Storytelling und versetze dich in die Lage, als du das Problem hattest. Außerdem kannst du die Formulierungen aus Umfragen nutzen, um die Sprache deiner Zielgruppe aufzufassen.

 

Der Facebook Ads Funnel für Infoprodukte nach Marvin Flenche

Werbebudget / Kosten: 300 €
Ergebnisse: Perfekt targetierte Zielgruppe + Produktverkäufe

Facebook Ads Funnel und Facebook Werbung schalten mit profitable Anzeige für Online Kurse

Köder Video -> Lookalike Audience -> Anzeige auf Angebot -> Order Bump -> Upsell -> Mehrwert

  1. Köder Video: Du nimmst ein Video auf, indem du auf dein Thema aufmerksam machst. Zum Beispiel die 3 größten Fehler bei X. Dann schaltest du eine Facebook Anzeige mit dem Ziel Video-Aufrufe auf dieses Video. Als Zielgruppe wählst du nur Deutsch als Sprache aus und grenzt das Alter auf Ü18 ein. Die Anzeige lässt du 5 Tage mit einem Budget von 10 € pro Tag laufen.
  2. Lookalike Audience: Nach 3 Tagen erstellst du eine 5 % Lookalike Audience aus den Leuten, die das Video zu 75 % angeschaut haben, da es für diese anscheinend interessant war.
  3. Anzeige auf Angebot: Auf diese Lookalike Audience schaltest du dann eine Anzeige für dein Produkt. Dieses verweist direkt auf die Verkaufsseite.
  4. Order Bump: Auf dem Bestellformular baust du einen Order Bump ein (Zusatzprodukt das nur durch anklicken mitgebucht werden kann), durch den du den Verkaufswert pro Kunde erhöhst. Achte darauf, dass es ein einfaches Produkt ist, das jeder Kunde versteht. Denn auf dem Bestellformular hast du nicht groß Platz zu erklären, worum es sich bei dem Produkt handelt.
  5. Upsell: Nach dem erfolgreichen Kauf bietest du bis zu 2 Upsells und je 1 Downsell an, die der Kunde durch einen Klick dazubuchen kann. Achte hierbei darauf, nur relevante Produkte anzubieten, die Mehrwert bieten und nicht nerven
  6. Mehrwert: So ein Bestellprozess mit vielen Upsells kann ziemlich anstrengend und nervig sein. Deswegen biete ich nach dem Upsell noch ein kleines Goodie an, durch das der Kunde nochmal gratis Mehrwert bekommt und einen guten letzten Eindruck von mir hat. Wie die Gummibärchen bei Vapiano 😉
  7. Retargeting: Du schaltest Retargeting Anzeigen auf die Bestellformular Besucher, die nicht gekauft haben. Darin gehst du nochmal auf die 3 Bestandteile eines guten Angebots ein: Gutes Produkt (von innen zeigen, auspacken), Guter Preis (ggf. Rabatt), gute Transformation (Testimonials)

 

Die 5 wichtigsten Metriken beim Facebook Werbung schalten:

  1. EPL – Earnings per Customer: Wie viele Geld verdienst du mit einem Kunden? Wenn du das weißt, kannst du genau sagen wie viel du für einen Kunden ausgeben kannst.
  2. CPA – Cost per Acquisition: Die wahrscheinlich wichtigste Zahl: Wie viel zahlst du für einen Kunden? Dieser Wert muss einfach nur niedriger liegen als dein Umsatz.
  3. CPR – Cost per Result: Wie viel kostet dich ein Ergebnis, welches du erreichen möchtest?
  4. CPM – Cost per Mille: Kosten für 1000 Impressionen, um zu schauen, wie relevant deine Werbeanzeigen sind und wie teuer deine Ads gerade generell sind.
  5. Relevance Score: Umso relevanter deine Werbeanzeigen für Facebook Nutzer sind, umso günstiger spielt sie Facebook aus. Erreiche hier einen Wert von 7 – 10.

 

Sei kreativ bei deinen Werbeanzeigen und unterhalte die Leute, wenn du Facebook Werbung schalten willst: Erreiche in den ersten 3 Sek ihre Aufmerksamkeit

 

Call To Action dieses Schrittes:

Schalte auch Facebook Werbung nach dieser Anleitung und teile deine Ergebnisse in den Kommentaren.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
Anzahl Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5]

Weitere interessante Artikel für dich


Wie du als Kursersteller Speaker auf einem Event oder Online-Kongress wirst mit Andreas Hacklinger

Wie du Speaker / Redner / Referent auf einem Event oder Online-Kongress wirst mit Andreas Hacklinger

Wie ich auf den Online-Business Kongress eingeladen wurde Online-Kongresse erfreuen sich gerade großer Beliebtheit. Doch was ist eigentlich ein Online-Kongress? Im Prinzip ein Kongress nur nicht vor Ort, sondern online. Die Teilnehmer treffen sich im virtuellen Raum...
Vom Präsenztrainer zum E-Trainer mit Online-Kursen - Marcel Smieszkowski Digital Learning Expert

Vom Präsenztrainer zum E-Trainer mit Digital Learning Experte Marcel Smieszkowski

Der Weg vom Präsenztrainer zum Online-Trainer Marcel Smieszkowski ist seit 7 Jahren Digital Learning Experte und hat schon mehrere Dax Unternehmen beraten - hauptsächlich online. Hast du auch keine Lust mehr, ständig auf Geschäftsreise zu sein, Workshops vor Ort zu...
Go Remote - Ortsunabhängig Geld verdienen mit Online-Kursen und Bea & Jan von New Work Life

Go Remote – Ortsunabhängigkeit durch Online-Kurse

80 kreative Wege, um von überall auf der Welt Geld zu verdienen - Online-Kurse sind einer  Bea Uhlenberg & Jan Carlo Ollig brachen Mitte 2016 aus dem Hamsterrad aus und gingen auf Weltreise. Doch wie verdient man unterwegs das nötige Kleingeld, um die Reise zu...
Von der Dienstleistung zum skalierbaren Online-Kurs mit Melanie Retzlaff von Business mit Struktur

Von der Dienstleistung zum skalierbaren Online-Kurs mit Melanie Retzlaff von Business mit Struktur

Wie du deine Dienstleistung in einen Online-Kurs umwandelst und so mehr Zeit und Geld erreichst Melanie Retzlaff war 4 Jahre lang Inhaberin einer Marketing Agentur in München. Sie arbeitete Tag und Nacht an Individualprojekten und hatte irgendwann genug vom...
Erfolgsstory Maurizio Purrello in einem Monat zum Online-Kurs

Wie mein Coaching Teilnehmer & Steuerberater Maurizio Purrello seinen Online-Kurs in 1 Monat erstellte

[mashshare]2 Jahre lang hatte Maurizio die Idee für seinen Online-Kurs vor sich hergeschoben - durch meine Hilfe ging er innerhalb 1 Monats onlineMaurizio Purrello ist erfahrener Steuerberater aus Hannover und hatte schon vor 2 Jahren die Idee für einen Online-Kurs...